Freitag, 5. Februar 2021

Cremige Kohlpasta


Pasta mit lange geschmorten Spitzkohl, zusammen mit etwas Speck und Schmand ist ein tolles Essen für nasse und kalte Wintertage wie gerade. Pasta ist sowieso ein echtes Soulfood-Essen. Gleichzeitig stärkt der Spitzkohl noch das Immunsystem, da er sehr viel Vitamin C und Zink enthält. 
Dadurch, dass der Kohl lange schmort, wird er leicht süßlich, was einem tollen Kontrast zum salzigen Speck und den Nudeln darstellt. Das Rezept kommt insgesamt aber mit relativ wenig Zutaten aus. Die Zubereitung ist super leicht und gelingt auch noch nach einem langen Arbeitstag. Also ab an den Herd! 

Rezept für 2 Portionen 

Zutaten:

40 g mageren Speck (fein gewürfelt)

1/2 Spitzkohl (ca. 400 g)

20 g Butter

2-3 EL Schmand 

ca. 1 Tasse Gemüsebrühe

1/4 TL Kümmel (ganz)

Salz und Pfeffer


200 g Tortigloni o.ä. 


ggf. Parmesan


1. Den Speck in einer Pfanne (die Pfanne sollte einen Deckel haben) auslassen. 

2. Währenddessen den halben Spitzkohl waschen, ggf. den Strunk keilförmig rausschneiden und den Kohl in feine Streifen schneiden. Spitzkohl-Streifen zum Speck in die Pfanne geben, die Butter hinzugeben und bei mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel etwas braten.

Tipp: Der Spitzkohl  darf ruhig etwas Farbe bekommen. Das gibt zusätzlichen Geschmack. 

3. Den Spitzkohl mehrmals wenden und nach circa 5 bis 10 Minuten die Gemüsebrühe und den Kümmel hinzufügen. 

4. Den Spitzkohl dann bei niedriger Hitze circa 30 Minuten zugedeckt schmoren lassen, immer wieder umrühren bis der Spitzkohl wirklich weich und leicht süßlich ist.

5. Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser al dente kochen. Abgießen und etwas von dem Nudelwasser in einer Tasse abfangen! 

6. Die Nudeln zum Spitzkohl geben, Schmand ebenfalls hinzufügen und alles gut vermischen. Ggf. etwas Nudelwasser hinzufügen, wenn das ganze zu trocken ist. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. 


Nach Wunsch mit Parmesan servieren! 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...