Sonntag, 20. November 2016

Pfefferkuchen


Ich konnte einfach nicht länger warten und habe mit der Weihnachtsbäckerei begonnen. Wie sonst kann man diesen tristen Monat November überbrücken, wenn man sich nicht schon langsam in Weihnachtsstimmung versetzt?!

Pfefferkuchen sind meine allerliebsten Plätzchen. Das Rezept stammt von meiner Oma und es vergeht kein Jahr, in dem wir keine Pfefferkuchen backen. Die kleinen Ecken schmecken leicht nussig und nach ganz vielen verschiedenen Gewürzen. Vor allem sind sie nicht so schrecklich süß, wie viele andere Plätzchen.

Die ausgekühlten Pfefferkuchen halten sich in einer luftdichten Dose mindestens einen Monat, falls dann nicht schon alle aufgegessen sind...

Zutaten:
220 g        Zucker
220 g        Honig
250 g        Butter
100 g        Schokolade
750 g        Mehl
125 g        gemahlene Haselnüsse
2               Eier (kleine, sonst ein großes)
5 g            Kardamom (gemahlen)
5 g            Koriander (gemahlen)
3 g            Nelken (gemahlen)
8 g            Zimt (gemahlen)
10 g           Pottasche 

Geschälte und halbierte Mandeln als Dekoration. 

1. Backofen auf 175° Ober/Unterhitze vorheizen. 
2. Zucker, Honig und Butter in einem Topf schmelzen. Wenn alles geschmolzen die Schokolade hinzufügen.
3. Pottasche in ein wenig warmen Wasser auflösen. 
4. Kardamom, Koriander, Nelken und Zimt mit dem Mehl und den gemahlenen Haselnüssen in einer großen Schüssel vermischen. 
5. Die Zucker-Mischung, die Eier und die aufgelöste Pottasche zu den trockenen Zutaten geben und alles mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten (Knethaken, nicht Rührstäbe benutzen!).
6. Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 0,5 bis 1 cm dick ausrollen. Mit einem Messer ein Karo-Muster markieren und in jedem Rechteck eine Mandeln festdrücken.
7. Die Pfefferkuchen 15 Minuten im Ofen backen. Aus dem Ofen holen, drei Minuten abkühlen lassen und dann direkt in warmen Zustand zu kleinen Quadraten schneiden. 
WICHTIG: Direkt nach dem Backen sind die Pfefferkuchen noch weich, beim Auskühlen werden sie aber härter. Lasst den Teig also nicht länger als 15 Minuten im Backofen, sonst werden die Pfefferkuchen zu trocken! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...