Sonntag, 19. Februar 2017

Cheesecake-Brownies


Schon seit geraumer Zeit wollte ich Cheesecake-Brownies machen. Und wie es so ist, habe ich irgendwie doch immer die alt bewährten Klassiker wie zum Beispiel meinen Schokoladenkuchen gebacken. Nun habe ich aber endlich Cheesecake-Brownies gebacken und ärgere mich jetzt etwas, dass ich es nicht früher gemacht habe.
Der Brownie-Teig war richtig saftig und super schokololadig. Die Cheesecake-Schicht hat mit seinem frischen Geschmack einen tollen Kontrast dazugegeben.
Eigentlich schmeckten die Brownies wie eine riesige Praline, sodass man nach einem kleinen Stück auch schon im Schokoladen-Himmel war...

Ich habe die Brownies eine Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen, was ich jedem empfehlen würde. Dadurch hat sich die Konsistenz nochmal sehr positiv verändert und sie wurden noch cremiger. 


Die Teigmenge reicht für eine circa 25x20 cm große Auflaufform/Backblech

Zutaten für den Brownie-Teig:
100 g       Schokolade (bei mir: Zartbitter)
100 g       Butter
20 g         Kakaopulver
100 g       Zucker
2              Eier
60 g         Mehl

Zutaten für die Cheesecake-Schicht:
200 g       Frischkäse
70 g         Zucker
1              Ei
etwas       Vanille (z.B. gemahlene Vanille)

1. Schokolade, Butter und Kakaopulver über dem Wasserbad schmelzen.
2. Zucker und Eier mit dem Mixer sehr schaumig schlagen. 
3. Die etwas abgekühlte Schokoladen-Masse zusammen unter die Zucker-Ei-Masse mischen und vorsichtig das Mehl unterheben. 

4. Für die Cheesecake-Schicht einfach Frischkäse, Zucker, das Ei und etwas gemahlene Vanille verrühren. 

5. Das Bachblech einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Brownie-Teig in der Form verteilen und glatt streichen. 
6. Dann die Cheesecake-Masse darüber schütten. Mit einem Besser vorsichtig etwas Brownie-Masse nach oben holen. Aber nicht rühren!

7. Die Brownies im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze insgesamt 30 bis 40 Minuten backen. Nach 15 Minuten mit Alufolie abdecken!
TIPP: Die Brownies werden saftiger, wenn ihr eine ofenfeste Form mit heißem Wasser füllt und auf den Boden des Backofens stellt! 
Vor dem Servieren abkühlen lassen - am besten einige Stunden im Kühlschrank!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...