Mittwoch, 12. September 2012

Mama's klassischer Zwetschgenkuchen (plus vegane Variante)


Heute bekommt ihr das Rezept vom Mamas leckerem Zwetschgenkuchen. Ich habe ihn leider nicht selbst gebacken, der Kuchen ist aber so gut, dass ich das Rezept gerne mit euch teilen möchte. Und Mami freut sich natürlich auch, ihren Kuchen in meinem Blog zu sehen ;-)
Dieser Zwetschenkuchen ist für mich immer ein Zeichen, dass der Sommer sich dem Ende zu neigt und der Herbst bald kommt. Diese Zeit im Jahr mag ich besonders gerne, nicht nur wegen dem Zwetschgenkuchen. Der Kuchen hat einen richtig tollen Hefeteig und vor allem der Rand schmeckt köstlich. Meine Kuchenform hat einen Durchmesser von 28cm, wenn man den Kuchen auf einem Blech backt, hat man natürlich weniger Rand, was ich persönlich sehr schade fände...
Zwetschgenkuchen schmeckt am besten mit einem dicken Klecks Schlagsahne! Auch wenn ich nicht der riesen Sahnefan bin: Hier ist leicht gezuckerte Schlagsahne ein Muss. 

EDIT: Mittlerweile gibt es für den Zwetschgenkuchen ein verbessertes Rezept. Guckt doch einfach mal hier.

Zutaten:
300g        Mehl
28g          Hefe
80ml        Milch
60g          Zucker
30g          Butterflöckchen

circa 1kg Zwetschgen oder Pflaumen
Butter für die Form

1. Die Milch leicht erwärmen (nicht wärmer als 37°C). Das Mehl in eine Rührschüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken, in diese Mulde dann die Hefe bröseln und die Milch dazugeben. Den Vorteig an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.
2. Den Zucker und die Butterflöckchen in die Schüssel mit dem Vorteig geben und mit dem Knethaken kneten bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen abdecken und nochmal eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. 
3. Eine Form oder ein Blech ausbuttern. Den Teig gleichmäßig ausrollen und in die Form oder auf das Backblech geben. 
4. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Währenddessen die Zwetschgen entkernen und halbieren, sodass sie an einer Stelle noch zusammenhängen. Die Zwetschgen fächerartig auf dem Boden verteilen. Mit etwas Zimt und Zucker bestreuen. 
5. Den Kuchen circa 40 Minuten backen. 

Kuchen mit Zimt und Zucker, sowie Schlagsahne servieren :-)





VEGAN: Da der Kuchen bei allen so gut ankommt, gibt es jetzt noch eine vegane Variante. Meiner Meinung nach ist diese Variante nicht gaaaanz so gut wie das Original, aber trotzdem super lecker! ;-)

Zutaten:
300g        Mehl
28g          Hefe
100ml      Mandelmilch
80g          Zucker
60g          Margarine 

circa 1kg Zwetschgen oder Pflaumen
Margarine für die Form 
Zimt und Zucker
1. Die Mandelmilch leicht erwärmen (nicht wärmer als 37°C). Das Mehl in eine Rührschüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken, in diese Mulde dann die Hefe bröseln und die Mandelmilch dazugeben. Den Vorteig an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.
2. Den Zucker und die Margarine in die Schüssel mit dem Vorteig geben und mit dem Knethaken kneten bis ein glatter Teig entstanden ist. Diesen abdecken und nochmal eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. 
3. Eine Form oder ein Blech fetten. Den Teig gleichmäßig ausrollen und in die Form oder auf das Backblech geben. 
4. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Währenddessen die Zwetschgen entkernen und halbieren, sodass sie an einer Stelle noch zusammenhängen. Die Zwetschgen fächerartig auf dem Boden verteilen. Mit etwas Zimt und Zucker bestreuen.  
5. Den Kuchen circa 40 Minuten backen. 

Kuchen mit zusätzlichem Zimt und Zucker servieren!




Kommentare:

  1. Ich kann's kaum erwarten, dass die Pflaumen-Zeit wieder losgeht und ich diesen Kuchen nach backen kann!

    AntwortenLöschen
  2. Heute mit dem doppelten Rezept direkt ein ganzes Blech gebacken! Der Kuchen ist wirklich sehr sehr gut, habe ihn mit noch lauwarm mit Zimteis serviert! Meine Gäste waren hell auf begeistert! Danke

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...