Montag, 10. September 2012

Melonensorbet

Meloenensorbet mit kleinen Waldbeeren

Die letzten warmen Sommertage muss man ausnutzen und so viel Eiscreme und Sorbet wie möglich machen und essen.
Ich muss echt sagen, ich liebe Sorbets mittlerweile mehr als Eiscreme. Erstens ist es viel schneller gemacht und zweitens kann man immer eine Portion Sorbet essen, egal wie sättigend die vorherigen Gänge waren. 
Das Melonensorbet hat all meinen Gästen sehr gut geschmeckt. Am ersten Tag gab es kleine Erdbeeren sowie Himbeeren zum Sorbet. Der Rest des Sorbets wurde am nächsten Tag mit einem großen Stück Wassermelone verspeist. 

Zutaten:
300g        Cantaloupe-Melonen Fruchtfleisch (bei mir war das circa 3/4 der Melone)
250g        Zucker
250ml      Wasser
1 EL         Honig
1 Blatt      Gelatine

1. Zucker und Wasser unter Rühren aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat und eine klare Flüssigkeit entstanden ist (diese Flüssigkeit nennt man Läuterzucker und ist die Basis von allen Fruchtsorbets).
2. Das Fruchtfleisch pürieren. Das Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
3. Die Gelatine im noch warmen Läuterzucker auflösen. Dann den Läuterzucker mit dem Fruchtfleisch und dem Honig vermischen. Kühl stellen. 
4. Die Masse in die Eismaschine geben und nach Anleitung des Herstellers fest werden lassen.  
TIPP: Ihr könnt das Sorbet auch im Eisfach zubereiten. Hierfür füllt die Masse in eine Schüssel und stellt  diese ins Eisfach. Jetzt müsst ihr das Sorbet alle 20 Minuten gut mit dem Schneebesen oder Mixer verrühren. Nach circa 5 Stunden ist das Sorbet cremig gefroren. Diese Variante ist etwas Arbeit und das Sorbet hat am Ende eventuell ein paar Eiskristalle, trotzdem ist dies eine gute Variante Sorbet auch ohne Eismaschine herzustellen. :-)

Kommentare:

  1. Hallo,
    wieso fügst du zu deinen Sorbets immer Gelatine hinzu? Für Vegetarier/ Veganer ist das ja etwas problematisch. Kann man die Gelatine auch ganz weglassen?
    Liebe Grüße, Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hanna,
      durch die Gelatine wird das Sorbet etwas cremiger und stabiler! Aber es klappt auch ohne Gelatine, keine Sorge!
      Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...