Samstag, 26. März 2016

Baked Oatmeal mit Beeren


Passend für das lange Osterwochenende und euren Oster-Brunch, habe ich heute ein leckeres Frühstücksrezept für Euch. Ich liebe ja Haferflocken im Müsli oder als Oatmeal. Heute habe ich mal was neues ausprobiert: Baked Oatmeal; das habe ich schon so oft bei Instagram bewundert, dass ich es jetzt auch mal machen musste. Herausgekommen ist ein wirklich leckeres Frühstück, das mich schon fast an ein kleines Dessert erinnert! 
Verfeinert habe ich mein Baked Oatmeal - passend zum Frühlingsanfang - mit leckeren Beeren. Die leicht säuerlichen Früchte passen perfekt zu den süßen Haferflocken! 
Das Baked Oatmeal ist auch kinderleicht zuzubereiten und während es im Ofen backt, kann man die Zeit nutzen und schnell unter die Dusche springen. 
(Rezept ist für eine Person)

Zutaten:
40g          Haferflocken 
1 TL         Leinsamen 
1 TL         Cranberries (getrocknet, alternativ Rosinen)
1 EL         Mandeln (gehackt oder gestiftet)
1 EL         Honig 
100ml      Hafermilch 
100g        Beeren (frisch oder tiefgekühlt)

etwas Kokosöl
etwas Puderzucker

1. Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 
2. Die Milch in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle erhitzen. 
3. Haferflocken, Leinsamen, Cranberries, Mandeln und Honig vermischen. Die heiße Milch hinzugeben und das ganze circa 10 Minuten quellen lassen. 
TIPP: Falls die Masse zu dickflüssig ist, gebt Ihr einfach noch etwas mehr Milch hinzu. Aber die Haferflocken sollten auf keinen Fall schwimmen, die Flüssigkeit muss komplett aufgezogen sein! 
4. Eine kleine Auflaufform oder zwei kleine Soufflee-Förmchen mit dem Kokosöl ausfetten, damit das Oatmeal nicht so stark am Rand festhängt. 
5. Die Oatmeal-Mischung in die Form geben beziehungsweise auf die Förmchen verteilen. 
Die Beeren verteilen und gegebenenfalls etwas in die Mischung drücken. Dann im Ofen circa 20 Minuten backen! 

Mit Puderzucker bestäubt servieren!



Kommentare:

  1. Das klingt hervorragend! Ich bin ja immer auf der Suche nach neuen Frühstücksideen, da kommt mir die gerade recht, wird unbedingt ausprobiert!
    Liebe Grüße
    Alexa

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Idee!
    Schön, dass du mit dem Rezept dabei bist!

    Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...