Donnerstag, 13. Dezember 2012

Terrassenplätzchen mit Glühwein-Gelee

Weihnachtliches Gebäck

Es geht weiter in der großen Weihnachtsbäckerei. Heute gab es die richtig leckeren Terrassenplätzchen die mit Glühwein-Gelee aufgepeppt wurden. 
Die Plätzchen sind ein wahrer Genuss fein und buttrig schmelzen sie auf der Zunge und der Glühwein-Gelee gibt den Plätzchen das Gewisse Etwas!
Ich muss sagen, dass ich von diesem Gelee echt begeistert bin. Dem Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt stehe ich nämlich stets skeptisch gegenüber, aber zwischen billigem Glühwein und dem Gelee stehen wirklich Welten!
Das Gelee schmeckt auch als weihnachtlicher Brotaufstrich super und eignet sich als tolles Gastgeschenk in der Adventszeit!

Adventskranz und Plätzchen

Die Plätzchen sind auch ganz leicht gemacht. Es dauert zwar etwas alles vorzubereiten und dann die Sternchen auszustechen, aber schwer ist es nicht!
Hier kommt also das Rezept für die Plätzchen und den Gelee. 
Frohe Adventszeit und viel Spaß beim Backen :-)

Terrassenplätzchen mit Glühwein-Gelee

Zutaten:
300g        Mehl
50g          Speisestärke
100g        Puderzucker
250g        Butter
2              Eigelb
1              ausgekratzte Vanilleschote (Die Schote braucht ihr für das Gelee)

Glühweingelee
Puderzucker zum Bestäuben

Außerdem: Klarsichtsfolie, große Gefrierbeutel, Holzleisten (3mm dick), Backpapier, große und kleine Austechformen (z.B.: Herzen oder Sterne)

1. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und mit den übrigen Zutaten mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Dann den Teig in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht kalt stellen. 
 2.  Teig 3mm dick ausrollen und gleich viele große sowie kleine Sterne/Herzen ausstechen.
Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 12 bis 14 Minuten backen.
 TIPP: Der Teig lässt sich am besten zwischen zwei aufgeschnittenen Gefrierbeuteln ausrollen, dann klebt der Teig definitiv nicht am Nudelholz fest. Außerdem kann man an den Rand zwei 3mm dicke Holzleisten legen, auf denen man dann das Nudelholz ansetzt. Dann wird der Teig mit Garantie überall gleich dünn!
3.  Plätzchen abkühlen lassen. Den Glühwein-Gelee mit einem kleinem Schneebesen glatt rühren und in einen Spritzbeutel füllen. Dann jeweils einen Klecks Gelee auf ein großes Plätzchen geben und ein kleines Plätzchen darauf setzten. Wer keinen Spritzbeutel hat kann auch einen kleinen Teelöffel nehmen und jeweils etwas Gelee auf ein Plätzchen geben! Wer will kann die Plätzchen auch mit einem Geleetupfen garnieren. 
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben!

die perfekte Methode Teig auszurollen...

Glühwein-Gelee

Zutaten:
250g        rotes Johanisbeergelee
2              Zimtstangen
4              Nelken
1              ausgekratzte Vanilleschote (das Mark könnt ihr im Teig verwenden!)
2              Kapseln Sternanis
5 EL         Rotwein

Alle Zutaten bei starker Hitze 5 Minuten kochen lassen. Dann etwas abkühlen lassen und das Gelee durch ein Sieb gießen. Über Nacht kaltstellen!

Ganz viele Herzen!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...