Sonntag, 25. Mai 2014

Saftiger Zitronenkuchen mit Mandeln


Neulich habe ich ein Italienisches Kochbuch mit diesen Kuchen gefunden. Da mein altes Zitronenkuchen-Rezept zwar lecker, aber nicht umwerfend ist, habe ich den Kuchen nachgebacken. Und wisst Ihr was?
Ich war wirklich begeistert! Zitronen-, Mandel- oder auch Sandkuchen können oft eine sehr trockene Angelegenheit sein, dieser Kuchen war aber super saftig, als ob er mit Sirup getränkt wäre. Für mich ist das jetzt der allerbeste Zitronenkuchen überhaupt. Den Kuchen werde ich für den nächsten Geburtstag oder die nächste Kaffeetafel sicherlich noch einmal backen. :-)


Leider wird das Bild dem Geschmack optisch nicht gerecht, ich empfehle euch aber trotzdem diesen super leckeren und saftigen Kuchen zu backen, es lohnt sich; versprochen!
Wer will kann den Kuchen auch noch mit Puderzucker bestreuen oder einen Guss aus Zitronensaft und Puderzucker anrühren.

Und weil der Kuchen wirklich eine Wucht ist, reiche ich ihn bei Mara und Mia ein. Die beiden suchen nämlich zusammen mit Melitta den leckersten Zitronenkuchen!

Rezept reicht für eine 26cm Kranzform

Zutaten:
100g         Mandeln (ganze)
200g         Butter (weich)
200g         Zucker
3               Eier (Größe L, oder 4 Größe S/M)
100ml       Milch
150g         Mehl
4               Zitronen (Bio, ungespritzt)
2 TL          Backpulver (gehäuft)    
1 TL          Salz

1. Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 
2. Die Mandeln auf einem Backblech im Ofen 10 Minuten rösten, bis sie gold-braun sind. Dann in einem Blender/Food-Processor zu Pulver mixen. 
TIPP: Mahlt die Mandeln selbst. Bei fertig gemahlenen Mandeln ist leider bereits das ganze Mandelöl verloren gegangen und der Teig wird trockener.
ALTERNATIVE: Im Bio-Supermarkt gibt es oft geröstet und gemahlene Mandeln, die dann vakuumisiert wurden, sodass das Mandelöl halbwegs erhalten bleibt; die sind fast genauso gut, wie die selbst gemahlenen.  
3. Zucker und Eier in einer großen Schüssel mit dem Mixer schaumig schlagen, dann die Butter hinzufügen und weiter mixen.
4. Währenddessen von den Zitronen dünn die Schale abreiben, sodass das Weiße an der Zitrone bleibt und Ihr die gelben Zesten habt. 
5. Zitronenzesten, Milch, Mehl, Backpulver, die Mandeln und das Salz unter die Zucker-Mischung rühren.
6. Den Teig in eine gut gefettete Form füllen und im Ofen 40 bis 45 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann vorsichtig auf eine Kuchenplatte stürzen. 

Gutes Gelingen! :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...